Künstlerteam

ATMADHVANI

Zwischen den Welten von Deutschland, Indien und Zypern haben die drei Künstler:innen Anne Dietrich, Doreen Seidowski-Faust und Mario Faust bereits 2014 zusammengefunden. Als Atmadhvani und assoziierte Kompanie des Yenidze · Theaters verwirklichen sie gemeinsam mit Christian Retzke innovative, kreative und weltoffene Projekte. Die Verschmelzung indischer Mythologien mit klassisch indischen Ragas, Gesängen und Tanz werden mit elektronischen Sounds gepaart. Die Produktionen lassen somit ein Mosaik west-östlicher Kunst entstehen, das sowohl traditionell wie auch innovativ ist.

Biografien

Anne Dietrich (Tanz)

Anne lebt als freiberufliche Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin in Indien und Deutschland.

mehr Infos

Neben zeitgenössischem Tanz studierte die Dipl. Kultur- und Tanzpädagogin den klassisch indischen Tanzstil Mohiniyattam unter ihrem Guru Prof. Kalamandalam Leelamma an der berühmten Akademie Kerala Kalamandalam – Deemed University for Art and Culture, Kerala, wie auch unter Pallavi Krishnan und Padmashri Bharati Shivaji (Delhi). Zusätzlich erhält sie Training im nordindischen Tanzstil Kathak durch Smt. Geetanjali Lal (Delhi). Als Darstellerin und Tänzerin arbeitete sie u.a. in Tanzprojekten unter der Leitung von Irina Pauls, Alessio Trevisiani, Wagner Moreira, Joachim Schlömer und Dr. Ronit Land. Gemeinsam mit Jana Schmück ist die künstlerische Leitung von TanzART – Zentrum für Tanz, Bewegung und Kunst in Kirschau (Oberlausitz).

Doreen Seidowski-Faust (Gesang, Wort, Tanpura)

Doreen studierte klassischen Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden.

mehr Infos

Ihre Studien setzte sie in Indien bei Pandit Vidur Mallik fort und spezialisierte sich schließlich auf Rabindra Sangeet, eine besondere Stilrichtung des indischen Liedes unter der Führung von der Tagore-Schülerin Suchitra Mitra in Calcutta. Sie gründete Ensembles wie Sadhana, in denen sie das traditionelle Genre europäischer- und indischer Musik mit der ihr eigenen Individualität verbindet.

Mario Faust (Trompete, Sitar, Surbahar)

Mario ist der Initiator der Tage der indischen Musik in Dresden.

 

mehr Infos

Er studierte Jazz-Trompete an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Während anschließender Studienaufenthalte in Indien studierte er Sitar bei Pandit Dependra Singh in Varanasi. Zurück in der Heimat gründete er Ensembles wie Sitarbeat, ein Crossover-Projekt, das indische Klassik, westlichen Groove und Electronics miteinander verbindet. Mario gibt Konzerte im In- und Ausland immer unter den Fokus der Verbindung von indischer, orientalischer und westlicher Musik.

Christian Retzke (Electronics, Sound)

Christian gilt als der Spezialist für Klangexperimente im Rahmen von Theater, Literatur, Museum und Tanzaufführungen.

mehr Infos

In Stralsund geboren, lebt und arbeitet Christian seit 1991 in Dresden. Er studierte Gesang an der Hochschule für Musik Carl-Maria von Weber, spezialisierte sich weiterführend auf Klavier, Keyboards und Synthesizer. Bekannt ist Christian für seine vielfältigen Solo- und Gruppenprojekte wie Winterberg, Sitarbeat, Central Boom and Space und als DJ Perle. Zahlreiche Veröffentlichungen zeugen von seinem überaus vielseitigen Schaffen.

Gastkünstler

Shalymar

Shalymar ist Tänzerin, Dozentin und Choreografin für orientalischen Tanz in Berlin.

 

mehr Infos

Ihre Liebe zur arabischen Musik brachte sie zum orientalischen Tanz, dem sie seitdem ihr Leben widmet. Neben Europa und den USA reichen ihre internationalen Erfahrungen, unter anderem, von Kanada über Marokko bis nach Russland und Taiwan. 2015 wurde sie mit dem HALIMA-Preis für ihre Arbeit ausgezeichnet. Ihr Stil ist eine Fusion aus Ballett-, Jazz- und Modern-Elementen, die sie gekonnt mit ihrem ägyptischen Stil verflechtet. Shalymar ist Teil der Bellydance-Evolution und Hayalina Dance Ensembles und arbeitet als Tanzpädagogin an der renommierten Tanzschule Hayal in Berlin.

Patrick von Bardeleben

Patrick wurde 1999 beim Battle of the Year mit der Performance Fresh in Attack Deutscher Meister im Break Dance.

mehr Infos

Als Choreograf, Tänzer und Yogalehrer blickt der Physiotherapeut auf langjährige Erfahrung zurück. Neben zahlreichen kommerziellen Auftritten und Festivals arbeitete er u.a. für Werbefilme unter der Regie von Benjamin Brettschneider und Carlo Oppermann. In den letzten Jahren liegt sein Fokus verstärkt in der Kraft des Seins. Patrick verbindet sein tänzerisches Wissen mit Bewußtsein-Techniken und ist Meister des Mankha-Yoga´s, eine getanzte Form des Hatha Yoga.

Tom Hohlfeld

»Geliebt zu werden macht uns stark, zu lieben macht uns mutig.«

mehr Infos

Als studierter Künstler in Sprechkunst und Sprecherziehung, Systemischer Pädagogik und Kommunikationspsychologie ist Tom Hohlfeld ein außergewöhnliches Talent. Sein künstlerisches Schaffen umfasst vorrangig das Janusdestillat als Schriftsteller, Dichter und Sprecher und Die-Stimme als Symbiose seines Künstler-Seins und seinem kommunikationspsychologischen Handwerk. Seine Kunst, Die-Stimme präsentiert Tom in Vertonungen (Synchron- & Hörbuchsprecher, Werbungen, Podcasts), als Moderator für Veranstaltungen und für freie Reden. Zudem engagiert er sich in anderen Feldern und für Herzensprojekte sowie Erben der Geschichte, im Naturschutz und in der Wissenschaft.

Daniela Schwalbe

»Meine Inspiration finde ich in der Natur, in den Märchen und Mythen der Völker dieser Erde und in der unerschöpflichen Vielfalt unserer menschlichen Gefühle.«

mehr Infos

Daniela ist freischaffende Künstlerin. In ihren Vorstellungen fließen Tanz, Schauspiel und Pantomime ineinander, gleichzeitig widmet sie sich verschiedenen ethnischen Tanzstilen, aus denen in ihren Choreografien neue Formen entstehen. Neben einer Ausbildung in klassischem Gesang absolvierte Daniela ein intensives Training in nordindischem Kathak Tanzstil bei Nirupama Rajendra in Bangalore/ Indien, studierte orientalischer Tanz, russische Romatänze und afrikanischer Tanz. Zu ihren Erfahrungen zählen diverse Tanz- und Theaterprojekte sowie ihre Kathak-Tanzworkshop Reihe in Deutschland, Tschechien, Belgien und der Slowakei. Außerdem ist Daniela Tanzpädagogin für Kindertanz und Gründungsmitglied des seit über 20 Jahren erfolgreichen Wandertheater Schwalbe.

Ivana Michlig

Ivana ist aus Argentinien und lebt und arbeitet seit 1999 als Tänzerin und Choreografin in Spanien.

mehr Infos

Ivana ist Leiterin der Ivana Belly Dance School und tanzt und unterrichtet seit über 25 Jahren orientalischen Tanz, Flamenco, Salsa und ägyptischen Folklore Tanz. Als Choreografin brachte ihre Arbeit sie nach Argentinien, Spanien, Portugal, Italien, in die Türkei und nach Ägypten. Sie ist Urheber des educational Method to Learn to Dance Belly Dance – eine Form des Unterrichts für orientalischen Tanz – in der sie ihr Wissen mit Hilfe eines professionellen Netzwerks in den Bereichen Philosophie, Geschichte und Theater erfolgreich umgesetzt hat. Die Methode verbindet die Art Geschichten zu erzählen mit der des Tanzes und ordnet jeder Bewegung einen Namen und einen historischen Kontext zu. Unzählige professionelle Lehrer wurden nach ihrer Methode ausgebildet.

Jo Siamon Salich

Mit dem Spruch »art is a way to describe life« bringt Jo Siamon Salich von blueLAB seine Arbeit auf den Punkt.

mehr Infos

Als ausgebildeter Diplom Maler/ Grafiker an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) Dresden beginnt Jo Siamon seine Kunst immer mit dem malerischen Design. Seine audiovisuellen Stücke, die er selbst als interaktive Performance-Umgebungen beschreibt, umfassen Grafik, Medien, Gemälde, Zeichnungen, Fotografie- und Videokunst und entstehen in Zusammenarbeit mit Tänzer*inne und Musiker*innen. Viele erfolgreiche Projekte u.a. in Deutschland, Frankreich, England und Polen und unzählige Auszeichnungen bestätigen die magische Anziehungskraft seiner Werke.

Mascha Schellong

Mascha Schellong wurde in Tscheljabinsk (Russland) als Teil einer Familie von darstellenden Künster*innen geboren.

mehr Infos

Mit drei Jahren begann sie Russische Folklore und Klassisches Ballett zu tanzen und entdeckte seitdem unzählige Tanzrichtungen für sich, wie zum Beispiel den zeitgenössischen Tanz, Jazzdance, Modern oder Hip Hop. Der Showtanz wurde früh zu Maschas größter Leidenschaft und sie sammelte viel Bühnenerfahrung als Tänzerin in Dinnershows, Theaterproduktionen oder als Background Tänzerin. Seit dem Abschluss Ihres Masters of Science in Chemie 2018 widmete sich Mascha hauptberuflich dem Tanz und ist als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Trainerin für verschiedene Produktionen und Tanzschulen tätig.