Der Spielort

Die 1908 / 1909 von Martin Hammitzsch in der Form einer Moschee erbaute ehemalige Zigarettenfabrik ist eines der bedeutendsten, weit sichtbaren Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Dresden. Das außergewöhnliche Gebäude beherbergt heute Büros und in seinem schönsten Teil, in seiner imposanten farbigen Kuppel, ein Theater und ein Restaurant. Die Yenidze ist der ideale Ort für ein besonderes Kunst- und Kulturerlebnis sowie für den geistig-kulturellen Austausch über Ländergrenzen hinweg inmitten des barocken Dresden.


Seit 1997 bietet die Kuppel der Yenidze einen Raum für Theatervorstellungen in einer ganz besonderen Atmosphäre. Mitte 2020 hat die Yenidze – Theater- und Veranstaltungs gGmbH das höchstgelegene Theater der Stadt Dresden übernommen. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen ist die Eröffnung für die Spielzeit 2021/2022 geplant. In einem beheizbaren bzw. in den warmen Monaten klimatisierten Zelt im orientalischen Stil erleben bis zu 60 Personen vielfältige künstlerische und kulturelle Angebote. Ausstellungen orientalischer und indischer bildender Künstler außerhalb des Theaterzeltes lassen den Besuch zu einem ganzheitlichen Erlebnis werden.